Reiseapotheke Titelbild

Reiseapotheke: Was sollte mit?

Bei der Reiseapotheke den Überblick zu behalten, ist nicht so einfach, wie es klingt. Beim Packen geht es ja nicht nur um die passende Kleidung und wichtige Dokumente, es geht auch um Ihre Gesundheit. Der richtige Inhalt Ihrer Reiseapotheke hängt davon ab, wo Sie hinreisen. Beim Zusammenpacken Ihrer Reiseapotheke müssen Sie deshalb berücksichtigen, ob Sie ein städtisches Ziel in Europa bereisen oder Sie nur Ihren Rucksack schnappen und ein exotisches Abenteuer in Asien suchen. Verschaffen Sie sich jetzt ganz einfach einen Überblick!

Reiseapotheke für Europa-Reisen

Innerhalb Europas sind die medizinischen Standards recht ähnlich. Hier müssen Sie nur beachten, dass die Standards in den süd- und östlichen Regionen Europas im Vergleich zu den mitteleuropäischen Ländern etwas abfallen. Falls die lokalen Standards Ihrer Destination den deutschen Standards ähneln, muss Ihre Reiseapotheke wirklich nur für Notfälle gepackt werden. Der Vorteil bei europäischen Reisezielen ist, dass Sie die meisten Medikamente einfach vor Ort in der Apotheke kaufen können. Für Sie reicht daher eine solide Basis aus:

  • Nasentropfen
  • Schmerztabletten
  • Blasenpflaster
  • Sonnencreme
  • Verschreibungspflichtige Medikamente

Ihre Nasentropfen packen Sie idealerweise direkt ins Handgepäck. Wenn Sie dazu neigen beim Fliegen Druckausgleichsprobleme zu bekommen, sorgen ein paar Tropfen meistens für schnelle Linderung.

Reisen dienen eigentlich der Erholung. Unser Körper nimmt den Reisestress oft gar nicht richtig wahr. Aber Kopf- und Rückenschmerzen sind die häufigsten Wehwehchen auf Reisen. Daher sollten Sie in jedem Fall Schmerztabletten zur Hand haben.

Nicht nur bei Städtetouren sind Sie mit Blasenpflastern gut beraten. Auch der perfekte Schuh schützt häufig nicht vor Blasenbildung. Dies kann äußerst schmerzhaft werden. Damit Sie Ihre Reise im Fall einer Blase am Fuß weiterhin genießen können, sind diese kleinen, nützlichen Helferchen bei jeder Reise ein Must-have.

Machen Sie niemals den Fehler die Sonnenkraft zu unterschätzen. Egal, ob beim Spaziergang am Strand oder beim Skiurlaub in den Bergen. Sonnencreme sollte in jeder Reiseapotheke enthalten sein.

Verschreibungspflichtige Medikamente, die Sie benötigen und nicht ohne weiteres in der Apotheke kaufen können, sollten Sie im Vorfeld in ausreichendem Umfang einpacken. Machen Sie sich bitte bewusst, dass immer wieder aufgegebene Koffer verschwinden. Deshalb ist auch hier der beste Ort zur Aufbewahrung das Handgepäck. Weiterer Vorteil: Im Notfall können Sie immer sofort darauf zugreifen. Zur Sicherheit sollten Sie für diese Art von Medikamenten immer eine ärztliche Bescheinigung mitführen. So vermeiden Sie Probleme bei der Ein- und Ausreise.

Reiseapotheke für Fernreisen

Wer Europa verlässt, dessen Reiseapotheke sollte natürlich auch etwas umfangreicher bestückt sein. Es ist schnell passiert, dass man mit dem Flip-Flop an einer Kante hängen bleibt, sich einen Finger einklemmt oder schneidet. Deshalb gehören in jede Reiseapotheke für Fernreisen ein Desinfektionsspray und Wundsalbe. Besonders in warmen, tropischen Regionen das A und O, denn hier drohen schnell Entzündungen. Eine sinnvolle Ergänzung dazu sind wasserfeste Pflaster.

Wir können uns nur wiederholen: Verzichten Sie nicht auf Sonnencreme. Besonders in sonnigen Ländern sollten Sie sich mehrmals am Tag eincremen und in jedem Fall nach jedem Badegang.

Die Infektionsgefahr durch Insekten ist in fernen, warm-feuchten Regionen besonders groß. Daher ist ein Insektenspray elementarer Bestandteil einer gut ausgestatteten Reiseapotheke. Allerdings kann es sein, dass Sie auf das örtliche Spray zurückgreifen müssen. Diese sind oft stärker und anders auf die dortige Vegetation ausgerichtet. Dennoch kann es helfen zu Beginn eines dabei zu haben, falls beispielsweise bei der Ankunft die Geschäfte am Abend schon geschlossen sind – eins ist besser als keins in dem Fall.

Reiseapotheke Bild

Wenn eine Mücke doch schneller ist als Sie, greifen Sie zu einer Salbe für Insektenstiche. Insektensprays helfen zwar, aber hundertprozentigen Schutz gibt es nicht. Deshalb packen Sie diese Salbe einfach zur Vorsicht mit ein, denn wer möchte schon schlaflose Nächte wegen juckender Haut im Urlaub?

Falls Sie sich schlecht fühlen und eine erhöhte Körpertemperatur wahrnehmen, ist ein Fieberthermometer nützlich. Diese sind nicht nur praktisch, sondern auch klein und handlich. Sie finden in jeder Reiseapotheke Platz. Bei Fieberschüben oder stark erhöhter Temperatur sollten Sie nicht zu lange zögern und sofort einen Arzt aufsuchen.

Vom Lieferdienst um die Ecke lieben wir exotisches Essen. Aber Vorsicht: Falls Sie in ein Land reisen, dessen Küche Sie vor Ort noch nie erlebt haben, dann sollten Sie etwas gegen Durchfall einpacken. Oft sind die Gewürze und Schärfe der lokalen Küche um ein Vielfaches intensiver als in gemäßigten europäischen Breiten. Durchfallmedikamente helfen Ihnen durch so einen unangenehmen Urlaubstag.

Was Sie sonst noch gebrauchen könnten

Zusätzlich ist eine Aftersun-Creme oder eine Salbe gegen Sonnenbrand eine gute Idee. Besonders hellere Hauttypen sollten hier die Reiseapotheke aufstocken.

Auf Ausflügen und beim Sport bewegt man sich mehr und beansprucht auch seinen Körper durchaus stark. Hin und wieder kommt es dann zu Gelenk- und Rückenschmerzen. Besonders wenn Sie dies schon kennen, sollten Sie auch ein Schmerzgel einpacken.

Badeurlaube stehen hoch im Kurs. Wer zudem gerne Schnorchelt oder vielleicht auch Surfen lernen möchte, der sollte Ohrentropfen mitnehmen. Wenn diese alkoholhaltig sind, helfen sie Ihnen Wasser aus Ihrem Gehörgang zu bekommen.

Immer gut beraten ist man mit Tabletten gegen Übelkeit. Sei es ein Schiffsausflug oder das Abendessen, das man nicht verträgt. Sie werden froh sein, wenn Sie in so einem Notfall etwas gegen dieses Unwohlsein in Ihrer Reiseapotheke haben.

Checkliste Reiseapotheke

  • Nasentropfen
  • Schmerztabletten
  • Blasenpflaster
  • Sonnencreme
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
  • Desinfektionsspray
  • Wundsalbe
  • wasserfeste Pflaster
  • Insektenspray
  • Salbe für Insektenstiche
  • Fieberthermometer
  • Durchfallmedikamente
  • Sonnenbrand-Salbe
  • Schmerzgel
  • Alkoholhaltige Ohrentropfen
  • Tabletten gegen Übelkeit

Unser Tipp: Steril verpackte Reiseapotheken bekommen Sie in jeder Apotheke.