Verlorener Koffer auf einem Gepäckband

Was tun, wenn der Koffer verloren geht?

Das Gepäckband hält an, doch Sie stehen noch ohne Koffer da gleich nach „Flug verpasst“ das Worst-Case-Szenario für alle Flugreisenden. Doch heißt das auch zwangsläufig, dass Sie Ihr Gepäck nie wiedersehen? In 95% der Fälle ist diese Frage mit nein zu beantworten. Erfahren Sie jetzt, was Sie tun können, wenn Ihr Koffer verloren geht, welche Ansprüche auf Entschädigung Sie haben und was unsere Tipps für ein entspanntes Reisen mit Koffer sind.

Inhalt

Koffer verloren was tun?

Zunächst gilt: Ruhe bewahren. Nur weil Ihr Koffer nicht auf Ihrem zugewiesenen Gepäckband ist, heißt das noch nicht automatisch, dass Ihr Koffer verloren gegangen ist. Schauen Sie sich aufmerksam um, ob versehentlich jemand Ihren Koffer mit seinem eigenen verwechselt hat und überprüfen Sie, wenn möglich, auch umliegende Gepäckbänder.

Bleibt Ihr Gepäck trotzdem unauffindbar, melden Sie sich beim Gepäckschalter und schildern bei der „Lost and Found“ Information, dass man Ihren Koffer verloren hat. Hier werden Sie dann aufgefordert, Ihr Ticket mit der entsprechenden Registrierungsnummer Ihres verlorenen Gepäcks vorzuzeigen. Außerdem sollten Sie Ihren Koffer so präzise wie möglich beschreiben können. Es ist daher ratsam mit einem auffälligen Koffer zu reisen, von dem Sie am besten vor Beginn der Reise ein Foto machen.

Sollte Ihr Koffer anhand der Gepäckregistrierungsnummer nicht direkt gefunden werden, müssen Sie eine Verlustmeldung aufgeben. Diese gilt es zeitnah nachdem Ihr Koffer verloren gegangen ist bei der entsprechenden Airline einzureichen, am besten noch bevor Sie den Flughafen verlassen. Das Formular enthält Ihre Kontaktdaten, wie Telefonnummer und Adresse. Ist Ihr Koffer durch ein Schloss gesichert, müssen Sie außerdem die entsprechende Kombination bzw. den Schlüssel zum Aufschließen beifügen.

In den meisten Fällen taucht Ihr verlorenes Gepäck innerhalb eines Tages wieder auf und wird Ihnen kostenlos zu der angegebenen Adresse geliefert. Ausländisch Reisende haben bei diesem Prozedere Priorität. Wer jedoch nicht in der Nähe des Flughafens wohnt, da es sich bei diesem beispielsweise nur um einen Zwischenstopp handelte, muss entsprechend länger warten.

Fundbüro am Flughafen

Koffer verloren: Recht auf Entschädigung?

Das Recht auf Entschädigung von Passagier*innen auf Flugreisen bei Verspätung, Beschädigung oder Verlust ihres Gepäcks ist im Montrealer Übereinkommen international geregelt. Demnach haben Sie als Fluggast das Recht auf eine Entschädigungszahlung von umgerechnet maximal 1300€, sollte auf das Verschulden der Airline hin Ihr Koffer auf dem Flug dauerhaft verloren gehen.

Mit diesem Geld kann allerdings frühestens 1,5 Monate nachdem Ihr Koffer verloren gegangen ist, gerechnet werden. Wenn Ihr Gepäck nach fünf Tagen noch nicht gefunden ist, müssen Sie in einem ausführlichen Fragebogen den Inhalt und Wert beschreiben. Erst nach 21 Tagen gilt Ihr Koffer offiziell als verloren. Der Inhalt wird Ihnen dann innerhalb von 30 Tagen nach Einreichen der angefertigten Liste pauschal erstattet.

Wer an seinem Zielflughafen ohne Gepäck dasteht, da der eigene Koffer verloren ging, möchte sich trotzdem gerne zeitnah die Zähne putzen und Kleidung wechseln. Eine Runde ausgiebiges Shopping auf Kosten der Airline? Dass man sich, wenn das Gepäck verloren geht, auf Kosten der Airline neu einkleiden darf, ist leider nur bedingt richtig. Vor allem da jede Airline ihren Passagier*innen andere Gepäckverlust Entschädigungen bietet. Das hängt nicht zuletzt von der Art Ihres Tickets ab. Wer als Economy-Class Reisende*r sein Gepäck verliert, kann grundsätzlich mit weniger Ersatzleistungen rechnen als jemand aus der Ersten Klasse.

Doch das übliche Minimum, das so ziemlich jede Airline bietet, sind Hygiene-Kits. Zudem kann in der Regel mit einem Vorschuss der Airline gerechnet werden. Wenn also wirklich Ihr Koffer verloren geht und Sie vorübergehend das Nötigste, wie z.B. Wechselkleidung brauchen, bekommen Sie dafür eine kleine Summe. Die Höhe des Vorschusses hängt hier generell von Ihrer gebuchten Klasse ab. Der genaue Betrag wird aber je nach Einzelfall unterschiedlich festgelegt. Ist beispielsweise Ihr Brautkleid für Ihre geplante Hochzeit mit dem Koffer verloren gegangen, können Sie mit mehr Geld rechnen als „normale“ Urlauber*innen. Heben Sie in jedem Fall alle Quittungen auf, um diese später bei der Airline einzureichen.

Bei Pauschalreisen haben Sie zusätzlich Anspruch auf Preisminderungen bei Gepäckverlust. Informationen darüber, wie viel Schadensersatz Ihnen persönlich zusteht sowie vorgefertigte PDFs zur Beantragung von Preisnachlassen, finden sie beispielsweise auf der Seite des ADAC.

Warum gehen Koffer verloren?

Eine berechtigte Frage, die sich ergibt, wenn Ihr Koffer verloren geht, ist, wie es überhaupt dazu kommen konnte.

Die meisten Koffer kommen dort abhanden, wo viel Stress herrscht. Das ist besonders bei großen Drehkreuzflughäfen der Fall, wo eng getaktet tausende Passagiere und Gepäckstücke parallel verladen werden müssen. Verspätete oder gestrichene Flüge können das Organisationssystem eines Flughafens schnell durcheinanderbringen. Genau wie Streiks oder unvorhersehbare Wetterumschwünge. Im Falle einer chaotischeren Ausgangssituation, kann es dementsprechend auch schneller einmal passieren, dass der ein oder andere Koffer verloren geht auch wenn dies nicht die Regel ist.

Zudem kann es passieren, dass Gepäckstücke falsch beschriftet werden oder eine Beschriftung komplett fehlt. Das kann dann der Fall sein, wenn die Beschriftung beim Verladen versehentlich abreißt. Auch fehlende Zeit bei Zwischenstopps kann Ursache dafür sein, dass ein Koffer verloren geht und nicht mit Ihnen zusammen am Zielflughafen ankommt.

Tipps für das Reisen mit Koffer

Damit Sie Ihrer nächsten Flugreise mit Koffer gelassen entgegensehen können und sich keine Sorgen darum machen müssen, mit leeren Händen den Flughafen zu verlassen, haben wir hier die wichtigsten Tipps zur richtigen Vorbereitung für Sie zusammengetragen:

  1. Ausreichend Umsteigezeit einplanen
    Achten Sie bei der Buchung Ihrer nächsten Reise darauf, dass Sie mindestens eine Stunde Umsteigezeit vor Ort haben, insbesondere wenn Sie an großen Flughäfen umsteigen müssen. So ist das Zeitfenster zum Verladen Ihres Gepäcks größer und das Risiko, dass Ihr Koffer verloren geht kleiner. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich wenn möglich für einen Direktflug entscheiden.

  2. Hoher Wiedererkennungswert
    Wie schon erwähnt müssen Sie, sollte Ihr Koffer verloren gehen, ihn so präzise wie möglich beschreiben können. Es kann daher vorteilhaft sein, mit einem auffälligen, bunten Gepäckstück zu reisen. Vermerken Sie hierauf am besten auch Namen und Adresse und machen Sie ein Foto davon. Bleiben Sie jedoch beim üblichen Kofferformat, denn unförmige Koffer bergen ein erhöhtes Risiko beim Verladen beschädigt zu werden.

  3. Beim Packen einen Verlust einkalkulieren
    Wenn Sie mit mehreren Koffern reisen ist es ratsam, Ihre Sachen sinnvoll auf Ihr Gepäck zu verteilen. So sollten Sie beispielsweise alle wichtigen Papiere, Medikamente und Wertgegenstände möglichst im Handgepäck mit sich führen. Sollte dann der Koffer verloren gehen, haben Sie so wenigstens noch die nötigsten und wichtigsten Sachen bei sich. Achten Sie zudem darauf, dass sich Ihr Koffer gut und sicher verschließen lässt und der Strichcode beim Check-In fest angebracht wird.

    Tipp: Was genau sollte und darf ins Handgepäck? Mehr dazu finden Sie in unserem Beitrag Fakten rund ums Handgepäck.

  4. Schadensbegrenzung
    Ihr Koffer sollte zwar auffällig, aber kein Wertgegenstand an sich sein. Achten Sie bei der Wahl Ihres Reisekoffers deshalb darauf, dass er sicher, aber im Zweifelsfall entbehrlich ist. Wenn der Koffer dann verloren geht, ist es nur schade um seinen Inhalt. Auch für Diebstahl wird Ihr Gepäck so weniger attraktiv.

  5. Gepäckversicherung
    Laut dem Montrealer Übereinkommen ist Ihr Ersatzanspruch bei Gepäckverlust auf ca. 1.300€ begrenzt. Sollte Ihr Gepäck diesen Wert übersteigen, ist es ratsam über eine Gepäckversicherung nachzudenken, da Sie so im Verlustfall eine höhere Summe erstattet bekommen können. Hinweis: Die Entschädigungssumme wird pro Person und nicht pro Gepäckstück berechnet.

Seien Sie dennoch versichert, dass bei der Masse an Gepäckstücken, die jedes Jahr transportiert werden, verlorene Koffer nur eine seltene Ausnahme darstellen. Zudem wird das Gepäck in den meisten Fällen schnell wieder aufgefunden, sodass es noch seltener ist, dass Koffer verloren bleiben. Stattdessen wird dieser Ihnen häufig schon spätestens am darauffolgenden Tag nachgeschickt, sodass Sie sich trotz kleiner Startschwierigkeiten auf einen entspannten Urlaub freuen können. Gute Reise!